23. August 2017Westfalen-Leitung

Ab anne Schüppe!

Wir eröffneten unseren ersten Tag mit einer Andacht. Dass die Notfallhupe währenddessen (ausversehen!) ausgelöst wurde, hinderte uns nicht am morgendlichen Segen. Die ersten Besucherinnen und Besucher ließen nicht lange auf sich warten: Vor allem unsere 12 Fragen zu der eigenen nachhaltigen Lebensführung sorgten für erstaunte, überraschte und oft auch nachdenkliche Gesichtsausdrücke. Selbst die Jüngsten interessierten sich für die Millenium-Ziele der UN. Schülerinnen und Schüler diskutierten über Gerechtigkeit und ließen sich ein Selfie mit unserem Playmobil-Martin in (fast) Lebensgröße nicht entgehen. Nach der Erkundung der Ausstellung baten wir um ganz persönliche Statements: Die Thesentür wurde mit vielfältigen Gedanken zu einem „guten Leben für alle“ gefüllt.

Unser erster Tag im Youngpoint in Zahlen: 240 Besucher/innen, 64 Wagemutige im Hochseilgarten auf dritter Ebene, 13 westfälische Reformationsfans an der Schüppe. Glück auf!

 

Allgemein