11. August 2017EC-Leitung

Luthers Message: Sola gratia!

Mit den Ausstellungsstücken im hinteren Teil der Ausstellung im „Young Point Reformation“, der auch am Donnerstag wieder zahlreiche Besucher angelockt hat, möchten die Macher die Gäste zum Nachdenken über das Thema „Glauben“ anregen.

Auf einem der Würfel steht in fetten Lettern „Gnade“. „Doch was heißt Gnade überhaupt?“, fragt eine 13-jährige Besucherin aus Wittenberg. Auch ihre gleichaltrige Freundin hat darauf keine Antwort.

Schaut man ins Wörterbuch, landet man bei „Gunst, Wohlwollen gegenüber einem Tieferstehendem“. Tatsächlich geht es bei Gnade um Gottes Geschenk an die Menschen: Vor mehr als 2.000 Jahren kam Jesus Christus, Gottes Sohn, auf die Erde, wurde Mensch und starb. Er besiegte den Tod, wurde wieder lebendig und so zum Erlöser für die Menschen.

Es ist nicht nötig, Gott mit guten Taten oder einem frommen Lebensstil zu beeindrucken. Gottes Gnade kann man sich nicht verdienen, sonst wäre es keine Gnade mehr. Das war Martin Luthers Botschaft für die Menschen seiner Zeit: Sola gratia – allein aus Gnade.

Auch heute gilt: Hast du Gottes Geschenk schon angenommen?

Allgemein