21. Juni 2017Martin Weber

Schrei, wenn Du weißt, was wir letzten Montag gemacht haben

Der Betriebsausflug 2017 der aej/ESG-Geschäftsstelle konnte nur ein Ziel haben: den youngPOINTreformation in Wittenberg. In diesem Jahr waren wir zwei Tage unterwegs. Denn der Weg war weit und wir wollten etwas von der Weltausstellung Reformation sehen. Und so landeten wir nach einer etwas verschlungenen Anreise erst mal in Württemberg. In Wittenberg! Die können alles außer Hochdeutsch und lassen auch schon mal Bäume waagerecht aus einer alten Schmiede wachsen. Wasserhähne aufdrehen gehört aber anscheinend auch nicht zu den absoluten Stärken der Süddeutschen. Doch die Maultaschen waren in Ordnung und so pilgerte die Gruppe gut gestärkt zum youngPOINT. Unsere Kolleg*innen Daniela Broda (die Projektleiterin des yPr) und Veit Laser nahmen uns in Empfang, stellten den imposanten Bau (immerhin sechs Stockwerke hoch!) und sein Innen- und Außenleben vor. Veit führte durch die Ausstellung, die anschaulich dem Weg zum guten Leben für alle nachspürt, und die Stationen wurden von der Gruppe genau unter die Lupe genommen.

Danach stiegen wir dem youngPOINT aufs Dach. Und ab da wurde es sportlich. Helme auf, Klettergurte umgeschnallt und ab in die Seile. Vielen Dank ans Kletterteam aus der EKM, das extra für uns den Hochseilgarten in Betrieb genommen und alle, die es sich zugetraut haben, motiviert, angetrieben und gesichert durch den Parcours gebracht hat.

 

Der Kaffee und der selbstgebackene Kuchen (Vielen Dank Maike!) in der EC-Jugendlounge „Nebenan“ waren nach der schweißtreibenden Kletterei genau das Richtige. Ein Rundgang (was anderes ist da ja auch kaum möglich), geführt, durch das 360°-Asisi-Panorama bildete den Abschluss des kulturellen Programms unseres ersten Betriebsausflugstages.

Am nächsten Tag standen noch Dessau und das Bauhaus auf dem Programm. Es ist immer noch höchst beeindruckend, wie dort die Moderne gestaltet wurde und wie die dort entwickelten Ideen bis heute die Gestaltung von Alltagsgegenständern beeinflusst.

Es war eine klasse Fahrt.

Allgemein, Ausstellung, Klettern, Veranstaltungen